User-Agent: Googlebot-Image Disallow: /
FRAUENCHOR  DACAPO  e.V.
Grandios und virtuos - Farfarello und der Frauenchor DaCapo Der Gegensatz von Farfarello und DaCapo hatte einen ganz besonderen Reiz und füllte die Kirche mit intensiver Power. Mani Neumann spielte und fetzte meisterhaft seine Geige. Sogar am Klavier und auf der Flöte beeindruckte er einfühlsam, grandios und virtuos. Ulli Brand (Gitarre) und Ulli Heineberg (Viola), ebenfalls Meister auf ihren Instrumenten, komplettierten die Musik zu einem Klangerlebnis. DaCapo, mit einem wunderbar passendem Programm, unter der Leitung von Chorleiter Hans-Jürgen Fleischer und temperamentvoll begleitet von der Pianistin Andrea Wingen, brachte seine Lieder klangstark, ausdrucksvoll und begeisternd rüber.     Das Publikum war überwältigt und zeigte uns dies mit Standing Ovations. „Neigen sich die Stunden“, gemeinsam gesungen und gespielt,     war ein weiteres Highlight und ein besonderer und ergreifender Abschluss.     Ein wundervolles Konzert, ein Konzert der Extraklasse, wie es Andreas Imgrund, Vorsitzender des Bergischen Chorverbandes     Solingen/Wuppertal, formulierte.     Ramona Reithmeier (Schriftführerin)
FRAUENCHOR  DACAPO  e.V.
Grandios und virtuos - Farfarello und der Frauenchor DaCapo Der Gegensatz von Farfarello und DaCapo hatte einen ganz besonderen Reiz und füllte die Kirche mit intensiver Power. Mani Neumann spielte und fetzte meisterhaft seine Geige. Sogar am Klavier und auf der Flöte beeindruckte er einfühlsam, grandios und virtuos. Ulli Brand (Gitarre) und Ulli Heineberg (Viola), ebenfalls Meister auf ihren Instrumenten, komplettierten die Musik zu einem Klangerlebnis. DaCapo, mit einem wunderbar passendem Programm, unter der Leitung von Chorleiter Hans-Jürgen Fleischer und temperamentvoll begleitet von der Pianistin Andrea Wingen, brachte seine Lieder klangstark, ausdrucksvoll und begeisternd rüber. Das Publikum war überwältigt und zeigte uns dies mit Standing Ovations. „Neigen sich die Stunden“, gemeinsam gesungen und gespielt, war ein weiteres Highlight und ein besonderer und ergreifender Abschluss. Ein wundervolles Konzert, ein Konzert der Extraklasse, wie es Andreas Imgrund, Vorsitzender des Bergischen Chorverbandes Solingen/Wuppertal, formulierte. Ramona Reithmeier (Schriftführerin)
Konzert POWER 26.05.2019