User-Agent: Googlebot-Image Disallow: /
FRAUENCHOR DACAPO e.V.
21.12.2019 „FRÖHLICHE WEIHNACHTEN“ in der Schwimmoper Wuppertal
Foto: Axel Jusseit
Singen in der Schwimmoper??? - zur Weihnachtszeit??? - bei 26 Grad??? Nein, … doch! Und es war wunderbar! Ein außergewöhnliches Erlebnis zur Weihnachtszeit bescherte uns der Verein „Das Bergische Chorfest e.V.“ am letzten Samstag vor Weihnachten in der Wuppertaler Schwimmoper. Die Schirmherrschaft für das Weihnachtsliedersingen hatte Oberbürgermeister Andreas Mucke übernommen. Er begrüßte besonders den Mut für Events an außergewöhnlichen Orten und war erfreut über die Fröhlichkeit der Sängerschaft und des Publikums bei „Fröhliche Weihnachten in der Schwimmoper“. Die Mitwirkung an diesem Konzert ist für uns etwas ganz Besonderes gewesen und hat uns viel Spaß und Freude bereitet. Bei angenehmen Temperaturen von 26 Grad sangen wir mit 8 weiteren Chören aus der Bergischen Region. Unsere weihnachtlichen und fröhlichen Melodien wurden von der außergewöhnlichen Akustik über die Wasserkulisse des Schwimmbades getragen und waren - zu unserer Überraschung - sehr gut vom gegenübersitzenden Publikum zu hören. Zwischen den Auftritten der Chöre konnten auch unsere Konzertbesucher die Erfahrung dieser wunderbaren Akustik machen: Sie wurden zum Weihnachtsliedersingen eingeladen und von Herrn Karl- Heinz Schlechtriem dirigiert. Ein musikalisches Erlebnis war für uns ebenso der Auftritt der anderen teilnehmenden Chöre. So waren wir gleichzeitig Publikum und haben diese schöne Veranstaltung erleben und genießen können. Ein Highlight des Konzertes: „Stille Nacht“ des Jugendchores Chorisma aus Velbert in der abgedunkelten Schwimmoper - wunderschön. Eine Weihnachtsbotschaft, die allen Beteiligten und dem Publikum sehr nahe ging und das schöne und fröhliche Weihnachtskonzert in der Schwimmoper Wuppertal beendete. Ramona Reithmeier (Schriftführerin)
FRAUENCHOR DACAPO e.V.
21.12.2019 „FRÖHLICHE WEIHNACHTEN“         in der Schwimmoper Wuppertal
Singen in der Schwimmoper??? - zur Weihnachtszeit??? - bei 26 Grad??? Nein, … doch! Und es war wunderbar! Ein außergewöhnliches Erlebnis zur Weihnachtszeit bescherte uns der Verein „Das Bergische Chorfest e.V.“ am letzten Samstag vor Weihnachten in der Wuppertaler Schwimmoper. Die Schirmherrschaft für das Weihnachtsliedersingen hatte Oberbürgermeister Andreas Mucke übernommen. Er begrüßte besonders den Mut für Events an außergewöhnlichen Orten und war erfreut über die Fröhlichkeit der Sängerschaft und des Publikums bei „Fröhliche Weihnachten in der Schwimmoper“. Die Mitwirkung an diesem Konzert ist für uns etwas ganz Besonderes gewesen und hat uns viel Spaß und Freude bereitet. Bei angenehmen Temperaturen von 26 Grad sangen wir mit 8 weiteren Chören aus der Bergischen Region. Unsere weihnachtlichen und fröhlichen Melodien wurden von der außergewöhnlichen Akustik über die Wasserkulisse des Schwimmbades getragen und waren - zu unserer Überraschung - sehr gut vom gegenübersitzenden Publikum zu hören. Zwischen den Auftritten der Chöre konnten auch unsere Konzertbesucher die Erfahrung dieser wunderbaren Akustik machen: Sie wurden zum Weihnachtsliedersingen eingeladen und von Herrn Karl-Heinz Schlechtriem dirigiert. Ein musikalisches Erlebnis war für uns ebenso der Auftritt der anderen teilnehmenden Chöre. So waren wir gleichzeitig Publikum und haben diese schöne Veranstaltung erleben und genießen können. Ein Highlight des Konzertes: „Stille Nacht“ des Jugendchores Chorisma aus Velbert in der abgedunkelten Schwimmoper - wunderschön. Eine Weihnachtsbotschaft, die allen Beteiligten und dem Publikum sehr nahe ging und das schöne und fröhliche Weihnachtskonzert in der Schwimmoper Wuppertal beendete. Ramona Reithmeier (Schriftführerin)